Politik

Wir tragen die Verantwortung für die Schweiz, die unsere Kinder von uns erben.

Mein Profil

Innovativ

Die Landwirtschaft birgt die wichtige Aufgabe, Menschen mit gesunden Lebensmitteln zu versorgen. Grundnahrungsmittel sind essentiell, doch genauso braucht es neue, innovative Produkte, die dem Trend und den Bedürfnissen der Bevölkerung entsprechen. Der Fahrmaadhof setzt sich für neue, aber auch traditionelle Kulturen wie beispielsweise dem Rosenkohl, Edamame und Spargeln ein. 

Unternehmerisch

Unternehmertum ist ein essentieller Bestandteil der Landwirtschaft. Es ist wichtig, dass die Produzenten mit qualitativ guten und nachhaltigen Produkten am Markt ihr Einkommen sichern. Die staatlichen Eingriffe dürfen nicht weiter zunehmen. Erneuerbare Energien können Chancen für neue Dienstleistungen sein. 

Gemeinsinn

Es ist wichtig, dass die ganze Wertschöpfungskette der Ernährungswirtschaft vom Landwirt, zum Verarbeiter bis hin zum Detailhändler faire Preise am Markt erzielen kann. Die Zusammenarbeit aller Akteure der Nahrungsmittelkette wird immer wichtiger, dabei ist die Schonung der natürlichen Ressourcen ein bedeutender Grundpfeiler.

 

«Viele fleissige Mitarbeiter bringen Erfolg am Markt»

Meine Positionen

Energiepolitik

Der Klimawandel ist eine der grössten Herausforderungen der Zukunft. Wir sind verpflichtet den CO2 Ausstoss stark zu vermindern, um das Klimaziel der maximalen Erderwährmung um unter zwei Grad zu erreichen. Dazu gehört eine nachhaltige Energiepolitik mit Förderung von Photovoltaik, der Energieeffizienz und der Nutzung von Biomasse. Zur Biogas-Herstellung nutzt man den biologischen Prozess der Methan-Bildung. Wenn organische Stoffe wie Gülle, Grüngut und Speiseabfälle unter Luftabschluss durch die Aktivität von Bakterien vergären, entsteht dabei Biogas – ein erneuerbarer und äusserst umweltschonender Energieträger. Biogas ist CO2 neutral. Bei der Verbrennung von Biogas entsteht die genau gleiche Menge CO2, die vorher bei der Photosynthese gebunden wurden ist. Die Rhy Biogas AG auf dem Tratthof in Widnau wird von 150 Lieferanten mit Grünabfällen versorgt. Die Gärgülle dient den umliegenden Landwirten als natürlicher Dünger. 

Finanzpolitik

Wir haben die Verantwortung gegenüber unseren Nachkommen und  dürfen unseren Kindern keinen Schuldenberg hinterlassen. 

Sorgsamer Umgang mit unserer Landwirtschaft

Das Land soll sorgsam und nachhaltig genutzt werden, um auch der nächsten Generation die Nutzung des Bodens zu ermöglichen. Ich setzte mich für die Förderung umweltschonender, ressourceneffizienter Produktionssysteme ein. 

Sicherung des Wirtschaftsstandortes St.Gallen

Das Rheintal ist der wichtigste Wirtschaftsstandort im Kanton St.Gallen. Gute Rahmenbedingungen für die Rheintaler Wirtschaft sind entscheiden, um das Wohlergehen der Bevölkerung zu sichern.